Sign In

How to?

Entdecke unsere “How to Guides” um deine Erfahrung mit uns zu optimieren. Außerdem findest du hier antworten auf viele bereits von anderen Usern gestellte Fragen

Listing hinzufügen

Versichere dich, dass du als Anbieter registriert und angemeldet bist > gehe auf “Listing hinzufügen” > wähle eine Kategorie > füge allgemeine Informationen hinzu > gehe auf “Vorschau” > überfliege deine Angaben auf Korrektheit > gehe auf “Listing hinzufügen” > Dein Erlebnis wird von uns geprüft > Erhalte deine Bestätigung über die Aktivierung deines Erlebnisses > Starte den Verkauf deines Erlebnisses!

Ein Erlebnis erstellen

Versichere dich, dass du als Anbieter*in registriert und angemeldet bist. Solltest du als Anbieter*in angemeldet sein, so kannst du oben rechts deinen Account unter “My Account” einsehen. Sollte dies nicht der Fall sein, dann registriere dich zuerst erst als Anbieter*in. Genaue Informationen hierzu findest du unter dem Themenpunkt “Registrierung”.

Starte den Prozess deines ersten Erlebnisses, indem du oben rechts auf den Button “Listing hinzufügen” gehst.

Als Nächstes kannst du zwischen zwei Listing Typen auswählen. Wenn du ein Erlebnis anbieten möchtest, welches individuell gebucht werden kann, dann wähle “Erlebnis / Experience für dich aus. Solltest du ein Event planen, welches zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfindet, dann wähle “Veranstaltung” für dich aus.

Titel: In den allgemeinen Informationen werden die grundlegenden Daten deines Erlebnisses abgefragt. Allem voran musst du hier zuerst einen Titel eingeben.
 
Kategorie: Hier bitten wir dich, eine unserer Kategorien für dein Erlebnis auszuwählen. Du kannst nur eine auswählen, daher überlege genau, in welche Kategorie dein Erlebnis am besten passt.
 
Schlüsselwörter: Die Schlüsselwörter dienen dazu, dein Erlebnis besser auffindbar zu machen. Überlege dir gut, welche Keywords zu deinem Angebot passen. Mit passenden Keywords wird dein Erlebnis von der/dem Kund*in besser in der Suchanfrage gefunden. Du kannst Keywords wie: Gay, Stadtführung, Drag, Boot, Nachtleben, Clubs, Party, Natur, Tiere und viele mehr benutzen.
 
Features: Die Features helfen unseren Kund*innen mit Filtern das passende Erlebnis für sie zu finden. Wähle genau die Features aus, die auf dein Erlebnis zutreffen. Solltest dein Erlebnis beispielsweise komplett behindertengerecht durchführbar sein, dann zeige dem Kunden dies in Form des Features “Accesible“. Außerdem kannst du dem Kunden bereist wissen lassen, in welche Sprache das Erlebnis durchgeführt wird.
 
Eine genaue Erklärung zu jedem unserer Features findest du auf der Seite Features.
Beschreibung: Inspiriere den/die Kund*in hier mit einer packenden Beschreibung deines Erlebnisses. Folgende Fragen solltest du unbedingt in deinem Text beantworten: Wieso ist dein Erlebnis einzigartig? | Wieso sollte der/die Kund*in dein Erlebnis buchen? | Was kann der/die Kund*in beim Erlebnis erwarten? | Wie läuft das Erlebnis ab? | Wie bauen sich deine Preise und Extras auf? | Gibt es etwas, was der/die Kund*in beachten sollten? | Muss der/die Kund*in sich auf dein Erlebnis vorbereiten? | Musst du weitere Details zum Treffpunkt der Abholung, des Transports während des Erlebnisses oder des Endpunktes deines Erlebnisses geben? | Gibt es weitere wichtige Informationen zu deinen angegebenen Features? | Wieso ist dein Erlebnis nachhaltig? etc.
 
Video URL: Sofern du ein Werbevideo oder ähnliches Material des Erlebnisses besitzt, kannst du hier den Link einsetzen. Das Video wird dann direkt in der Übersicht des Erlebnisses vom dem/der Kund*in einsehbar sein. Ein interessantes Video gibt dem/der Kund*in einen Überblick über Dich, dein Erlebnis und all dem, was man so erwarten kann.
 
Benötigst du Hilfe bei der Erstellung eines Videos? Wir helfen dir gerne weiter! Kontaktiere uns einfach via Mail unter: contact@nieds.de mit dem Betreff: Erlebnisvideo
 
Telefon & E-Mail: Hier kannst du deine Kontaktdaten hinterlassen, die der Kunde bei fragen sowie Problemen nutzen kann, um dich zu erreichen. Deine Erreichbarkeit kannst du zu einem späteren Zeitpunkt mit deinen Öffnungszeiten zeigen.
 
Kontaktiere mich Widget: Mit diesem Widget ermöglichst du es deinen Kund*innen bereits über deine Buchungsseite mit dir schriftlich in Kontakt zu treten. Über ein integriertes Chatfenster können direkte Nachrichten an dich gesendet werden. Sowohl du als auch der/die Kund*in werden zudem via Mail benachrichtigt. Als E-Mail Adresse wird deine hinterlegte E-Mail Adresse benutzt.
 
Soziale Medien: Hier kannst du alle deine Accounts von deinen sozialen Medien hinterlegen. Diese werden dann direkt auf deiner Buchungsseite hinterlegt und verlinkt.
 
Mindestpreis & Maximalpreis: Gib hier bitte an, ab welchem Preis man dein Erlebnis buchen kann und wie teuer dieses durch Extras oder bestimmte Tage maximal werden kann. Die Preisspanne wird dann in der Übersicht deines Erlebnisses vom Kunden in einem Banner mit grünen Icon einsehbar sein. Zudem kann dieser über unsere Suchfilter seine Suche gezielt nach deinen Angaben einschränken.

Standort: Gib bitte hier die genaue Adresse ein, an der das Erlebnis startet. Sobald du die Adresse eingegeben hast, kannst du “Enter” drücken und die passende Adresse aus der Auswahl auswählen. Wir arbeiten mit Mapbox zusammen, um unseren Kund*innen eine optimale Orientierung für ihr Erlebnis zu ermöglichen.

Details zum Standort: Hier kannst du noch weitere Details zum Treffpunkt für dein Erlebnis geben. Wenn du dich beispielsweise an einem bestimmten geografischen Merkmal triffst, kannst du dies hier angeben. Alles, was dem/der Kund*in dabei hilft, am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein.
 
Falls du deine Kund*innen abholen solltest, gib dies bitte hier an. Als Standort kannst du dann lediglich den Ort auswählen, an dem das Erlebnis stattfindet.
 
Längengrad | Breitengrad: Keine Sorge, diese Angaben werden automatisch mit deiner hinterlegten Adresse angegeben. Du musst dich um nichts kümmern!
 
Google Maps Place ID: Die Google Maps Place ID erhältst du, wenn dein Unternehmen auf Google Maps registrierst. Wieso benötigen wir diese? Die Google Place ID gibt dir die Möglichkeit, auf deiner Buchungsseite auch deine Google Maps Bewertungen anzuzeigen. Wie findest du diese? Auf der folgenden Seite kannst du nachlesen, wie du deine Google Place ID ermittelst: Wie finde ich meine Google Place ID?
 
Region: Wähle hier die passende Region aus, an der dein Erlebnis stattfindet. Auch die Regionauswahl hilft den/der Kund*in ihre Suchanfrage besser einzuschränken.

Galerie: Die Galerie ist eine der essenziellsten Angaben deines Erlebnisses. Sie vermittelt dem/der Kund*in ein visuelles Bild über dein Angebot. Umso ansprechender und interessanter die Fotos, umso mehr Interesse wirst du bei dem/der Kund*in erwecken. Die Galerie wird nicht nur in deinem minimalisierten Übersichtsfenster des Erlebnisses angezeigt, sondern läuft auch auf der Buchungsseite des Erlebnisses. 

 
Benötigst du Hilfe, attraktive Fotos für dein Erlebnis zu erstellen? Wir helfend dir gerne dabei! Schreibe uns einfach eine E-Mail an: contact@nieds.de mit dem Betreff “Foto”.
Sobald du diesen Button aktivierst, wird dein Erlebnis über uns online von dem/der Kund*in buchbar sein. Nach der Aktivierung öffnen sich weitere Einstellungsfelder, die in den nächsten Schritten erklärt werden.
 
Was passiert, wenn du dieses Feld nicht aktivierst? Dein Erlebnis wird trotzdem auf nieds einsehbar sein, jedoch ist es nicht vom Kunden buchbar. Dieser kann dich lediglich kontaktieren und nach weiteren Informationen fragen.
Regulärer Preis & Wochenendpreis: Hier geht es nun an deine Preisangaben für dein Erlebnis. Der reguläre Preis beschreibt deinen Einstiegspreis, der an Wochentagen (Montag – Freitag) gezahlt wird. Der Wochenendpreis kann sich vom regulären Preis unterscheiden. Dieser gilt dann nur an Wochenenden (Samstag & Sonntag) sowie Feiertagen. Die Preise passen sich automatisch der Suche des/der Kund*in an.
 
Was kannst du machen, wenn du unterschiedliche Preiskategorien bei deinem Erlebnis hast? Wir können dir in diesem Fall zwei Lösungen anbieten:
 
1. Unser Favorit: Du kannst beim regulären sowie Wochenendpreis mit einem Grundpreis arbeiten. Die unterschiedlichen Preiskategorien fügst du dann mit unserem Feature für zusätzlich buchbare Extras später hinzu. Die Erklärung dieses Features findest du ein paar Absätze weiter.
Beispiel: Max bietet Klubtouren an. Abhängig vom Klub bietet Max unterschiedliche Preiskategorien an, da es bei manchen Klubs zu mehr Aufwand kommt. Daher hat er einen Grundpreis von 99€. Der Kunde kann nun in einer Auswahl von verschiedenen Klubs auswählen. Je nach der Auswahl des Klubs wird auf die 99€ ein entsprechender Aufpreis aufgeschlagen.
 
2. Erstelle einfach unterschiedliche Erlebnisse. Wenn wir uns wieder auf unser Beispiel mit Max beziehen, könnte er beispielsweise ein Erlebnis für einen bestimmten Klub und ein weiteres für ein anderen aufstellen.
 
Sofortige Buchung aktivieren: Hier ermöglichst du es dem/der Kund*in dein Erlebnis direkt zu buchen. Dementsprechend bekommt er eine verbindliche Buchungsbestätigung nach Abschluss der Buchung. Sollte dieser Button nicht aktiviert sein, bekommst du bei jeder Buchung immer erst eine Buchungsanfrage, die du bestätigen musst, bevor eine verbindliche Buchungsbestätigung gegeben wird.
 
Maximum Anzahl der Gäste: Hier gibst du an, wie viele Personen mit einer Buchung akzeptiert werden.
 
Preis pro Gast aktivieren: Wenn du diesen Button aktivierst, wird dein Erlebnis sowie jedes buchbare Extra pro Gast berechnet. Solltest du diesen Button nicht aktivieren, werden alle Leistungen nur einmal für die jeweilige Anzahl an Gästen berechnet.
 
Zeitauswahl Endstunde aktivieren: Mit der Aktivierung dieses Features ermöglichst du es dem Kunden eigene Zeitfenster auszuwählen. Anstatt von dir festgelegten Zeitfenstern entscheidet nun der Kunde über den Zeitpunkt des Erlebnisses. Wir empfehlen dir, sobald du dieses Feature aktivierst, das Feature der direkten Buchung zu deaktivieren, sodass du die Möglichkeit hast, die Buchung zu bestätigen.
 
Buchungszeiten: Hier geht es nun um deine festen Zeitslots für dein Erlebnis. Erstelle dir deinen eigenen Buchungskalender. Bei jedem Tag kannst du entsprechende Zeitfenster erstellen. Das erste Zeitfenster ist der Startpunkt und da zweite Zeitfenster das Ende eines Erlebnisses. Bei beiden Zeitfenstern musst du unbedingt darauf achten, dass du entweder Vormittag oder den Nachmittag als Zeitfenster auswählst.
 
Sobald du ein Zeitfenster erstellt hast, kannst du dieses über den Button “Widget hinzufügen” aktivieren.
 
Slots: Mit Slots ist die Anzahl an Erlebnissen gemeint, die du zur selben Zeit tätigen kannst. Solltest du besipeilsweise zwei Guides besitzen, die zur selben Zeit dieselbe Tour machen, dann kannst du hier zwei Slots auswählen.

In deinem Verfügbarkeitskalender kannst du die Tage auswählen, an denen du keine Erlebnisse durchführen kannst. Alle Tage, die farbig hinterlegt sind, sind auch vom Kunden buchbar. Jeder Tag, der grau hinterlegt ist, ist nicht mehr zur Verfügung.

Hier kannst du alle buchbaren Extras aufführen, die du mit deinem Angebot anbieten möchtest. Für jedes Extra kannst du sowohl ein Bild, eine Beschreibung und einen entsprechenden Preis angeben.
 
Aktivierung: Mit dem Button am Ende kannst du dieses Extra entweder aktivieren oder deaktivieren.
 
Berechnung: Im letzten Feld kannst du auswählen, wie das Extra berechnet werden soll. Dies kann entweder pro Buchung erfolgen, pro Gast, pro Tag oder sogar pro Gast und Tag.
 
Hinzufügen: Indem du auf “Artikel hinzufügen” klickst, wird das Extra auf deiner Buchungsseite, für den/die Kund*in buchbar sein.
 
Organisieren: Alle Extras kannst du flexibel organisieren, indem du sie im “Drag&Drop” Verfahren bewegst. Du kannst außerdem gezielte Kategorien erstellen, um deine Extras übersichtlicher zu gestalten.
 
Mit diesem Feature kannst du auch wie im vorherigen Punkt (Buchungspreise und Einstellungen) bereits beschrieben deine flexiblen Preismodelle steuern.
Inhalt umschalten
Inhalt umschalten
Inhalt umschalten
Inhalt umschalten
Inhalt umschalten

Ein Event erstellen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Sustainability Score

Evaluation durchführen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Evaluation erneuern oder ändern

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Mein Dashboard

Profil

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Buchungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Analysedaten

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Bezahlungsmittel

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Auszahlung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.